Ein Ort zum Verweilen

Begegnungen

Ein Ort der Stille,
ein Ort zum Verweilen,
ein Ort zum Innehalten.
 
Ich lade dich ganz herzlich ein diesen Raum zu betreten. Doch zuvor ziehe deine Schuhe aus, laße sie bitte draussen. Die Schuhe symbolisieren unseren Alltag und hier an diesem Ort brauchen wir sie nicht. Nicht die Schuhe und nicht den Alltag.
Hier dürfen wir entspannen und atmen, hier dürfen wir sein.
Einfach so sein.

Silvia Koch


Meine Wahrheit

Von fern hör ich wie Glockenläuten,
ein Klang und nicht von dieser Welt.
Er ruft, mein Sehnen wächst in Stille,
mein Herz klopft laut und ist bereit.

Silvia Koch

Erleben

Wie liebe ich es zu verharren, in Stille und Ergebenheit.
In Demut warten. Ganz still sein und lauschen.
Mein Herz kann die Stille hören. Sie ist so endlos schön.

Silvia Koch


Gedanken

Nicht immer bin ich still und geduldig.
Heut bin ich wütend und ungehorsam, wär ich es nur öfter.

Silvia Koch


Herbst

Herbst

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.

Rainer Maria Rilke
 


Meditation

Es gibt Tage, da weiss ich nicht, ob ich jemals ankommen werde? Ich bin verzweifelt und müde,
der Regen peitscht und es ist kalt und leer und alles voller Schmerzen. Das Fallen lässt mich schwindeln.
Ich falle und falle und falle........... und doch ist Einer, welcher mein Fallen unendlich sanft in seinen Händen hält......

Silvia Koch


Empfindung

Meine Liebe. Sie ist süss und warm und unendlich und trotzdem wehre ich mich. Es zerreisst mich vor Trotz und Widerstand. Und Angst.
Der Widerstand und der Trotz sind so gross und noch grösser die Angst. Die Angst vor Verletzung.

Silvia Koch

Copyright ©2017  www.silviaseifen.de  -  Alle Rechte vorbehalten. 

Aktualisiert am 08.08.2017